stimmentheater

voice theatre

maike zazie matern ist pianistin und komponistin. im jahr 2012 hat sie mit ausgezeichnetem erfolg ihr examen zur magistra artium in literaturwissenschaft an der humboldt-universität zu berlin und der freien universität absolviert und zuvor in tübingen und im schwedischen uppsala studiert. in ihren musikalischen arbeiten bewegt sie sich im grenzgebiet ihrer beiden leidenschaften - der musik und der literatur. auf diese weise schafft sie inhaltlich wie formal eine form akustischer literatur: ihre musikstücke komponiert sie wie sie geschichten zu papier bringt; noten wählt sie so bedacht wie worte. musik zu schreiben bedeutet für sie geschichten zu erzählen. ihre musik lässt sich rezipieren wie ein experimentalhörspiel oder akustisches essay.

maike zazie matern is a pianist and a composer. holder of magistra degree in literature with highest honors from both humboldt universität and freie universität of berlin, she has also studied in tübingen and uppsala, sweden. influenced by this passion for both music and literature she operates in the crossroads of the two arts, her medium being a type of sonic literature in both form and content: she composes pieces of music as she puts stories down on paper; she chooses notes as carefully as she chooses words. for her, writing music is storytelling. her music is to be received as an experimental radio play or voice theatre or as a sonic essay.

NEW

in mir tobt es

ist das aktuell entstehende zweite studioalbum, das sich als ganzes im grenzgebiet zwischen musik und experimentalhörspiel bewegt: ein poetisches klang-essay.
materns zunächst wissenschaftliche beschäftigung mit literarischer rezeption der psychoanalyse bildet den thematischen schwerpunkt der neuen künstlerischen arbeit: in mir tobt es handelt von inneren 'erdbeben', die von persönlichen wie interpersonellen konflikten ausgelöst werden und von der suche nach deren 'hypozentren.' es erzählt vom inneren kind im erwachsenen, von hoffnungen, ängsten, melancholie und von der sehnsucht, die den menschen zwar vorwärts streben lässt, deren jeweils utopisches ziel jedoch immer unerreichbar bleibt. kurze glücksmomente der vollkommenheit entziehen sich dem menschen im lauf der zeit immer wieder, wenn er sein ziel gerade erreicht hat. so bleibt er sein leben lang ein sehnsüchtiger und suchender, dem gesetz der vergänglichkeit unterworfen. zentrales sujet in in mir tobt es ist die zwischenmenschliche auseinandersetzung, vor allem mit den geliebten anderen: in mir tobt es spricht vom wunsch nach liebe, dem entschluss zu lieben und gleichzeitig dem umstand der einzelheit des individuums in der welt.

in mir tobt es ist psychische aufarbeitung anhand gesammelter augenblicke in form eigener und fremder textfragmente: diese intertextuelle bricolage aus tagebuchnotizen, briefen, eigenen gedichten und prosafragmenten sowie worten aus literatur und wissenschaft bilden einen dialog zwischen ich und außenwelt. für den zuhörer gestalten diese fragmente ein offenes und freies universum aus gedanken und ideen, in denen dieser sich wiederfinden und seine eigene welt erschaffen kann.
auf einen prolog in form eines tobenden stimmenuniversums folgen zehn klavierstücke und ein epilog, die durch rund siebzig verschiedene sprecher, sänger und eine reihe weiterer instrumente ergänzt werden sollen.

erwägt wird unter anderem in mir tobt es schließlich in zusammenarbeit mit einem choreographen als modernes tanzstück für die bühne zu inszenieren.

01    prolog : toben

02     in mir tobt ein kind
03     die zeit
04     dazwischen : schneefallen
05     die einsamkeit
06     dazwischen : sich lieben
07     der vergehende augenblick
08     immer wieder erdbeben
09
die sehnsucht
10     und die hoffnung : am leben hängen
11     die liebe
12     epilog : ruhe








in mir tobt es
[it's quaking inside of me // a seismopsychogram]

is my current work. a second studio album in the crossroads of music and experimental radio play: a poetic sound essay.
matern's academic focus on literary reception of psychoanalysis constitutes the focus of her new artistic work: in mir tobt es is about inner 'earthquakes' triggered by personal and interpersonal conflicts and about searching for their 'hypocenters'. it tells about the inner child of the adult.  it's also about hope, fear, melancholy and longing. it's about what we seek and what stays forever unachievable. eluding short moments of happiness and perfection just as they seem within reach. forever a seeker, one becomes a subject of transience for a lifetime. focus of in mir tobt es are human relations, first of all with beloved others: in mir tobt es talks about the desire for love, the decision to love and the concomitant fact of the individual's solitude in the world.

in mir tobt es is psychological evaluation and regeneration by means of collected instants in the form of both own and external text fragments. this intertextual bricolage of diary notes, letters, own poems and prose fragments as well as words from literature and science creates a dialogue between the self and the outside world. these fragments summon an open and free universe of thoughts and ideas for the listener, in which it is possible to relate oneself and to create a world of one's own.

a prologue in form of a raving vocal universe is followed by ten piano pieces and an epilogue. it's intended to work with around seventy different speakers, singers and a number of further instruments. the lost inner child is to become alive, to storm in this playfulness and exuberance, to finally get an audience.

it's considered to stage in mir tobt es as a modern dance theatre in collaboration with a choreographer. fluent speaker of swedish, english and french and widely read in the field of popular culture, maike zazie matern  is also able to translate her work to audiences of experimental music and beat poetry.

01      prolog : toben [prologue: to quake]
02     in mir tobt ein kind [a child quakes in me] 
03     die zeit [time]
04     dazwischen : schneefallen [in between : falling snow]
05     die einsamkeit [solitude]
06     dazwischen : sich lieben [in between : to love]
07     der vergehende augenblick [the transient instant]
08     immer wieder erdbeben [earthquakes again and again]
09die sehnsucht [longing] 
10     und die hoffnung : am leben hängen [and hope]
11     die liebe [love]
12     epilog : ruhe [epilogue: silence]

listen

 

photo © 2010 ralph etter 

an open field on an early winter afternoon

collage © 2010 maike zazie matern photo © 2010 ralph etter 

an open field

ist ein kurzes hörstück für eine person, sechs instrumente und einen vogel.

inspiriert von peter brodericks projekt numbers ist an open field hör-gedicht wie experiment über die möglichkeiten und freiheiten des neulesens und neuverstehens von text, bild oder ton.

ein spiel mit inhalt und sinn.

ein freies feld.

an open field

is a short piece of sound for one person, sex instruments and a bird.

inspired by peter broderick's project numbers an open field is both a sound poem as an experiment about possibilites and freedom in re-reading and new-understanding of text, picture and sound.

a play with meaning.

an open field.

listen

raum ohne zeit

das palimpsest eines wohnraumes: eine akustische durchleuchtung.

raum ohne zeit ist maike zazies erstes musik-hörspiel oder experimentelles stimmentheater.

das stück erzählt die alltagsgeschichte verschiedener menschen, die über die jahrzehnte hinweg alle denselben wohnraum bewohnt haben. sie haben darin gelacht, einander geliebt, geweint, sich gehasst und jeder hat seinen weg dabei gesucht... ein ewiger kreislauf des lebens.

die musik versucht den raum einzufangen, vor allem aber die gefühle zu fassen, die hier durchlebt wurden, genauso leise und verträumt wie aufgeregt und markiert außerdem die endlichkeit und endlosigkeit des lebens.

zu der musik treten geräusche und stimmen. die worte sind die fragmente alltäglicher gespräche, die im raum noch festhängen und  widerhallen - manche leise, manche stärker. geräusche schaffen die klanglandschaft des hintergrunds.

stimmen

warum machst du alles kaputt

liest du mir noch was vor

ich versteh das nicht

ich mag wenn du lächelst

komm

egal was passiert wir müssen atmen

tut mir leid

du hörst dich an wie deine mutter

ich hätt’ sie so gern nochmal gesehen

sag doch

ich seh keinen himmel

es wird ein mädchen

manchmal hasst du mich

ich bin so glücklich dass ich platzen könnte
raum ohne zeit

the palimpsest of a room: an acoustic radioscopy.

raum ohne zeit ("timeless room") is the first musical radio play or experimental voice theatre by maike zazie.

it outlines the everyday story of a bunch of people, who have all lived all in the same room over the course of a few decades. they laughed in it, loved each other, cried, hated each other and everyone was looking for his own way... an eternal circle of life.

the music captures the room, shows how the sound is echoing on the walls. it tries to catch the feelings of the humans, both silent and dreamy and excited. it also describes the finitude and the infinity of life.

alongside the music we also hear noises and voices. the words are fragments of everyday dialogues stuck in in this room and still resonating within. some quiet, some stronger. the noises are the soundscape of the background.






voices

why are you destroying it all

d’you mind reading something to me

i don’t understand that

i like seeing you smile

come

whatever happens we have to keep breathing

i’m sorry

you sound like your mother

i’d like to have seen her once more

please say

i can’t see the sky

it’s gonna be a girl

you must hate me sometimes

i am so happy i could burst





spoken by


irmgard adam, jörg albrecht, katharina bohnert, anvar cukoski, nina alice dannenhauer, jutta & ria frischknecht, herbert gustavus, leo & sabine hanstein, leonie hubal, marco huwe, christoph glaubacker, matthias grübel, monika kijas, maike zazie matern, wilma renfordt, jule rothe, wiebke schuirman & thomas speth
thank you!
thank you!thank you!




listen



bigcartel online shop




:::: : :back::

agb

impressum